Der Duft von Schnee

IMG_20171029_094317_665

Siehst du wie die Leut´sich recken

und Nasen in die Lüfte strecken?

Man tritt abends vor die Tür –

schnuppert dort und schnuppert hier.

Es wird kalt, ich brauch nen Tee,

denn draußen riecht es schon nach Schnee.

 

Kinder, wie die Zeit doch rast. Eben saß ich noch mit Gin Tonic auf meiner Terrasse, die schmutzigen Füße weit von mir gestreckt und den Sonnenkuss auf der Haut. Jetzt ist auch der Herbst beinahe wieder vorbei, der Duft von Schnee liegt in der Luft und der Winter ist zum Greifen nah.

Diesen Sommer habe ich so viel Zeit in meinem Turmzimmer verbracht, denn immer noch steht ein Projekt aus, das mich Nerven kostet. Ihr werdet schon noch sehn… Aber die stillen Momente, fernab von Trubel und Stress habe ich mir dann doch gegönnt. Denn mein Buch zur guten Nacht ging mit der #Herbstedition in eine zweite Runde. Gestern nun war Finale. Und all Eure lieben Nachrichten waren wie Applaus und Standing Ovations nach einem gelungenen Theaterdebut.

Jetzt mache ich erst mal ein paar Wochen kreative Pause – zumindest, was das Buch anbelangt. Aber für alle, die nicht auf Instagram sind und keine Storys gucken, habe ich hier ein paar Bilder zusammen getragen aus dem neuen Buch.

Viel Spaß beim Schauen. Und klar…größtes Glück wäre natürlich, einen Verlag zu finden, der sich dieser Schätze und Gedichte annehmen will. Mit der ganzen Geschichte, die dahinter steckt…

Und für alle, die noch zweifeln: Ja, Schnee kann man riechen.

Eure Heike aus dem [wa]schatelier

Instagram @waschatelier

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s